WSV U 15 chancenlos gegen den Favoriten

Im letzten U 15 Spiel der Baden Württemberg Runde, reiste Ludwigshafen mit einer kompletten Mannschaft nach Esslingen. Trotz guter Vorbereitung und Motivation konnten die jungen Wilden dem Ansturm der Gäste, im ungewohnten großen Spielfeld, nicht standhalten und verloren, etwas zu hoch, mit 28:2. Beide Treffer für Ludwigshafen fielen in der ersten Spielhälfte. Verantwortlich dafür waren, Kapitän Johannes Sommer mit einem verwandelten Strafwurf und Marcel Beck mit schönem Heber.

Nach dem Halbzeitstand von 11:2 spielte nur noch Esslingen. Ludwigshafen fügte sich in die Niederlage und Trainer Görge setzte nun vermehrt Ergänzungsspieler ein. Die Gastgeber nutzten dies geschickt und erteilten Ludwigshafen eine Lektion in Sachen Konter Wasserball.

Kapitän Johannes Sommer, Joost Chrisstoffels (mit guten Aktionen in der Abwehr), Marcel Beck und der in der Offensive eifrige aber glücklose Dominik Hummel, stemmten sich noch gegen die Niederlage. Aber immer wieder wurden schlechte Anspiele von Esslingen abgefangen und dann ging es ab vor das Tor von Paul Moreira, der in den 1 gegen 1 Situationen das Nachsehen hatte.

Trotz diesem Dämpfer darf die Mannschaft aus Ludwigshafen stolz sein. Denn diese Niederlage schmälert nicht die Leistung der gesamten Runde. Mit nur zwei Niederlagen stehen die Rheinstädter auf dem zweiten Platz, hinter Esslingen und vor Pforzheim. Weitere Kontrahenten wie Freiburg, Leimen/Mannheim und Cannstatt liegen deutlich dahinter.

Damit ist diese Runde für den WSV abgeschlossen. Bleibt jetzt nur noch den ersten Platz in der SWSV Runde zu verteidigen um sich für die Süddeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

Es spielte: Paul Moreira (TW), Johannes Sommer, Joost Chrisstoffels, Marcel Beck, Julian Kany, Tien Ngo, Dominik Hummel, Lars Schmidt, Fabian Nerding, Leon Muffert, Daniel Blazquez, Silas Beck, Niels Chrisstoffels