Premiere in der zweiten Bundesliga U 17 lief nicht nach Wunsch

Mit 5:16 musste sich die U 17 Mannschaft aus Ludwigshafen gegen den Gast aus München geschlagen geben. Natürlich waren die Chemiestädter nervös in dieser für sie neuen Spielklasse und ja es wurden viele Fehler gemacht. Aber es war nicht alles schlecht was die WSV Buben zeigten und daher fiel die Niederlage, für Trainer Klaus Kany, eindeutig zu hoch aus.

Noch in der ersten Spielminute nutzte Geburtstagskind Dominik Hummel einen Fehler der Gäste und netzte zum 1:0 ein. Was folgte war ein offener Schlagabtausch bei dem sich die Münchner auch in Unterzahl hellwach präsentierten und im ersten Spielabschnitt 5 mal zurückschlugen.

Ludwigshafen hatte in den Spielabschnitten 2 und 3 die beste Phase, mussten aber mit 1:2 und 2:3 den kürzeren ziehen. Erfolgreich waren Joost Chrisstoffels und 2 mal Dominik Hummel.

Im letzten Spielabschnitt wechselte Trainer Kany vermehrt die Ergänzungsspieler ein, die ihre Sache gut machten, dennoch das letzte Viertel mit 1:6 an München abgeben mussten.

Mit insgesamt 4 Treffern war Dominik Hummel der beste Ludwigshafener Schütze. Torhüter Paul Moreira hielt was zu halten war, stand aber mehrfach ganz alleine einem Münchener Spieler gegenüber und hatte da wenig Chancen.

Dürftig war die Ausbeute von einem Tor bei 6 Überzahlspielen. Hier muss noch einiges an Arbeit investiert werden. Ebenso bei der Pressdeckung, war das Fazit von Trainer und Mannschaft. Trotzdem schmeckte den Jugendlichen der Geburtstagskuchen und die Brause nach dem Spiel.

Am nächsten Samstag gegen  Cannstadt soll da einiges besser laufen. Drücken wir den jungen Wilden die Daumen.

Es spielte: Paul Moreira, Paul Steffens, Lucas Jost, Johannes Sommer, Julian Kany, Jakob Jaehn, Dominik Hummel, Tien Ngo, Joost Chrisstoffels, Fabian Nerding, Philipp Emans, Eric Kiefer