WSV U 11 Rundenabschluss in Baden Württemberg

Mit einem hochverdienten zweiten Platz in der U 11 Runde 2016/2017 verabschiedeten sich die WSV Jugendlichen in die Sommerpause. Somit konnte die Platzierung vom Einstandsjahr der Baden Württemberg Runde 2013 sowie 2014 wiederholt werden. Lediglich 2015 rutschen die Jungen Wilden auf den dritten Tabellenplatz ab. Auch in dieser Runde war kein vorbeikommen an Esslingen. Mit ihrem zahlreichen Kader und ihrer unerschöpflich scheinenden Talentschmiede erspielten sich die Neckarstädter den ersten Platz und machten den Ausrutscher von Platz zwei in der letzten Runde, als der erste Platz verdient an Pforzheim ging, wieder wett.

Jeweils ein verschlafenes Viertel in den beiden Spielen gegen Esslingen führten zu den beiden einzigen Niederlagen. Mit 12:6 und 12:5 musste Ludwigshafen Federn lassen. Gegen die restliche Konkurrenz erzielten die Chemiestädter zum Teil recht deutliche Siege. Der höchste Sieg gelang gegen die Stadtauswahl Stuttgart mit einem 25:1 (siehe Tabelle unten)

Erfreulich ist der Blick auf die Torschützenliste (siehe unten):

Jan Schabacker und Moritz Fest lieferten sich lange ein Kopf an Kopf Rennen. Im letzten Rundenturnier setzte sich Moritz Fest aber entscheidend ab und wurde Torschützenkönig. Seine Schwester Charlotte und Constantin Schade sind ebenfalls unter den ersten zehn besten Torschützen zu finden. Erfreulich ist auch das alle teilnehmenden Spielerinnen und Spieler in der Torschützenliste zu finden sind.

Tabelle Jugend U11 Baden-Württemberg 

Pl. Verein Sp. g. u. v. Tore T-diff. Pkt. Pkt-Diff. Ansprechp.
1 SSV Esslingen 6 6 0 0 74 :30 +44       12 : 0 +12             
2 WSV Ludwigshafen, SWSV * 8 6 0 2 106 :38 +68       12 : 4 +8             
3 1. BSC Pforzheim 6 3 0 3 57 :47 +10       6 : 6 0             
4 SV Ludwigsburg 6 1 0 5 29 :78 -49       2 : 10 -8             
5 Auswahl Stuttgart * 6 0 0 6 16 :89 -73       0 : 12 -12             
                         
 

Alle Spiele des ausgewählten Vereins WSV Ludwigshafen, SWSV

 
Nr.
Tag
Datum
Zeit
Heim Gast Bad / Schiri
(Änd. Schiri)
Ergeb. Info/
Route
1
So
12.03.2017
13:15
WSV Ludwigshafen, SWSV * SSV Esslingen Hallenbad Oggersheim
A. Eshuis - van den Haak
(23.02.2017)
6 : 12   
6
Sa
01.04.2017
16:45
WSV Ludwigshafen, SWSV * 1. BSC Pforzheim Stadtbad Plieningen
G. Paterno
(03.03.2017)
14 : 4   
8
Sa
01.04.2017
18:45
Auswahl Stuttgart * WSV Ludwigshafen, SWSV * Stadtbad Plieningen
G. Paterno
(03.03.2017)
1 : 25   
9
So
30.04.2017
10:00
1. BSC Pforzheim WSV Ludwigshafen, SWSV * Fritz-Erler-Bad
M. Boettcher
(20.03.2017)
4 : 12   
11
So
30.04.2017
12:00
SSV Esslingen WSV Ludwigshafen, SWSV * Fritz-Erler-Bad
M. Boettcher
(20.03.2017)
12 : 5   
13
So
21.05.2017
13:00
SV Ludwigsburg WSV Ludwigshafen, SWSV * Campusbad Ludwigsburg (SuV)
J. Boysen
(20.05.2017)
2 : 18   
16
So
21.05.2017
16:00
WSV Ludwigshafen, SWSV * Auswahl Stuttgart * Campusbad Ludwigsburg (SuV)
J. Boysen
(20.05.2017)
7 : 3   
3
So
21.05.2017
17:00
WSV Ludwigshafen, SWSV * SV Ludwigsburg Campusbad Ludwigsburg (SuV)
J. Boysen
(20.05.2017)
19 : 0  
                     

Torjäger

Platz          Spieler                                                   Verein                                                     Tore

1 Fest, Moritz (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 36
2 Schabacker, Jan (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 28
8 Schade, Constantin (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 11
9 Fest, Charlotte (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921 10
12 Wittmann, Arjun (2007) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921   8
21 Baaden, Fiete (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921   5
25 Gruetzmann, Linus (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921   3
29 Riess Moreira, David (2006) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921   3
37  Funk, Jonas (2007) WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921   1

37             Laugwitz Henriette (2006)      WSV Vorwärts Ludwigshafen 1921                                               1    

 

Ein durchaus achtbarer Erfolg für Ludwigshafen, die jetzt im vierten Jahr hintereinander, trotz Personalengpass, eine U 11 Mannschaft stellen konnten. Wie es weitergeht wird sich bei diversen Änderungen seitens des DSV zeigen. Trainer Görge ist sich aber sicher das die erfolgreiche Jugendarbeit mit den jungen Jahrgängen weiter ihre Früchte trägt.