Hier liebe Leser etwas über unseren Verein

Die Chronik des WSV "Vorwärts" Ludwigshafen

Drei Jahre nach dem 1.Weltkrieg hatten sich schon überall Menschen gesamelt, die um die Form und Inhalt einer schönen persönlichen Gemeinschaft bemüht waren. Das war die Zeit, in der unser Verein entstand. Erstmalig
mit dem Namen "Freie Schwimmer Ludwigshafen a.Rh." Das besondere Anliegen der Gründer war: im Bereiche des Sports und der Leibesübungen den neuen freien und lebendigen Geist zum tragen zu bringen, und totes Erbgut vergangener Zeit, Prüderie und Verkrampftheit staubige Tradition zu überwinden. Noch im Sommer 1921 entstand das Vereinsbad der "Freien Schwimmer Ludwigshafen" am Willersinnweiher.

Die Mitgliederzahl stieg rapide an, wohl auch bedingt durch den sehr heißen Sommer, aber der Nachweis für die Notwendigkeit eines zweiten Schwimmvereins war erbracht. Neben dem allgemeinen Badebetrieb entwickelten sich bald die Wettkampfmannschaften im Schwimmen und Wasserball. Die Zahl der Aktiven wuchs ständig und so wurden auch Mannschaften in anderen Sportarten Aktiv so z.B Hand- und Faustball eine Paddler Abteilung und sogar eine Gesangs-Abteilung mit Spielmannszug. 1928 beschloß die damals noch selbständige Stadt Oppau am Willersinnweiher ein Strandbad zu errichten. Und so mußte unser Verein sein Bad und Heim aufgeben und einige hundert Meter westlich neu errichten. Um dem "gemischt-wassersportlichem" Betrieb in allen Teilen gerecht zu werden, mußte nun eine Umbenennung vorgenommen werden und statt "Freier Schwimmer" führte der Verein seit 1929 den Namen: Freier Wassersportverein "Vorwärts" e.V. 1921 Ludwigshafen a. Rh. Zu dieser Zeit hatte der Verein eine Mitgliederzahl von etwa 1000. Und auch die 1930 unausweichlich gewordene zweite Umsiedlung von Bad und Heim an die nordwestliche Seite des Willersinns wurde mit erfolg gemeistert.

Dann kam das Jahr 1933 und mit dem Arbeiter-Turn und Sportbund wurde auch der "Vorwärts" im März aufgelöst und seines gesamten, aus Arbeit, Idealismus und Opfermut der Mietglieder entstandenen Vereinsvermögens beraubt. Im Februar 1951 war der Zeitpunkt gekommen, es hatten sich ein knappes Duzent "Alte" Vorwärtsler eingefunden und Ihn wieder ins Leben gerufen. Als man dann bei der Stadt der Bitte um Rückgabe des ehemaligen Vereinsgeländes nachkam, war die Freude groß. Als am 31.August die offizielle Wiedergründung des heutigen Vereins erfolgte, war die Mitgliederzahl bereits auf 59 angewachsen. Zum bis heute letzten male mußte alles aufgebaut werden: Vereinsleben, Schwimmanlage, Heim und der Sportbetrieb.
In dieser harten Zeit des Aufbaus soll jemand gesagt haben "Wir müssen den Verein umtaufen: Vorwärts-, Hoch-, Tief-, Eisenbeton-, Straßen- und Gartenbau samt Nebengewerbe, paßt viel besser als Wassersportverein." Ein guter Witz muß den Nagel auf den Kopf treffen. Nun der obige war kein schlechter Witz. Es gibt nichts besseres, als daß eine Begegnung, mit einem lächeln endet, so darf denn auch unsere Chronik von einem Kind seiner Zeit, das "Vorwärts" heißt enden.